Schlotterknie und rappende Brauteltern

Als ich Hanna & Yannik zum erstem Mal traf war es gleich Foto-Liebe auf den ersten Blick und ich wusste, das wird ein fantastischer Tag mit den beiden.

So war es dann auch … nach dem entspannten Getting Ready ging es mit Hanna in die Zitadelle, wo die zwei – ganz allein und ohne Hochzeitstrubel – das erste Mal aufeinandertrafen – ein Gänsehautmoment. Yanniks Knie und Hände zitterten und die Überwältigung beim Anblick seiner wunderschönen Braut war ihm ins Gesicht geschrieben.
Dieser “private First-Look” ist immer etwas besonderes und ich kann es jedem Paar nur empfehlen … nehmt Euch die Zeitdie Emotionen sind einfach unbeschreiblich.

Dann ging es in die Kirche und anschließend zu rauschenden Party, zu der es sich die Eltern des Bräutigams nicht haben nehmen lassen, eine selbstgeschriebene Version des Rap-Songs “Die da” der FantaVier zum Besten zu geben … es war preisverdächtig – Hut ab!

Liebe Hanna, lieber Yannik .. ich wünsche Euch auf Eurem noch hoffentlich ganz langen gemeinsamen Weg ganz viel Liebe und Sonnenschein. Ihr habt die besten Vorbilder.
Habt Dank, dass ich Euren Start in die gemeinsame Zukunft für Euch festhalten durfte!

Dienstleister und Location:

Haare & Makeup: Saskia Richter (La Dolce Vita)
Location: Das Loft Hochzeit Berlin
Catering: Berlins Catering
Torte und Candybar: Tigertörtchen